Ohrenkorrektur

Ohrenkorrektur

Ohrmuscheldeformität

Ohranlegeplastiken gehören zu den häufigsten profilkorrigierenden Eingriffen der Plastischen Chirurgie. Wir führen diese Eingriffe vor allem bei Kindern durch, zunehmend stellen sich auch Erwachsene mit der Frage nach möglichen Techniken zur Verbesserung der Ohrstellung vor. Je nach Befund wird der Knorpel des Ohres an unterschiedlichen Stellen modifiziert und zur Verkleinerung des Winkels größtenteils mittels Nahttechnik näher zum Kopf hin gebracht. Der Hautschnitt liegt hinter dem Ohr, wir führen den Eingriff bei Kindern in Vollnarkose, bei Erwachsenen in örtlicher Betäubung und ambulant durch.
Zum Erreichen eines guten Ergebnisses ist auch das Tragen eines Stirnbandes für etwa 3 Wochen notwendig. Im Kindesalter können die Kosten des Eingriffes je nach Befund von den Krankenkassen übernommen werden, bei Erwachsenen besteht keine Leistungspflicht der Krankenkassen.

Wann kann bei Kindern eine Ohrenkorrektur durchgeführt werden?

Der günstigste Zeitpunkt für die Operation bei Kindern liegt vor dem Einschulalter.


Dies ist der Box-Titel
Kurzinfo
Kurzinformation Ohrenkorrektur
OP-Dauer:

je nach Region 1 – 2 Stunden

Narkose:

(Tumeszenzanästhesie), Dämmerschlaf

Klinikaufenthalt:

ambulant oder 1 Tag stationär

Kosten:

auf Anfrage

Nachbehandlung:

Stirnband für 4-6 Wochen
Fadenzug: nach 12 – 14 Tagen

Gesellschaftsfähig

nach 3-5 Tagen
Sport nach 2-4 Wochen
Sonnenbad, Sauna nach 2-3 Monaten