übermäßiges Schwitzen

Hyperhidrose – übermäßiges Schwitzen

Hyperhidrose

Eine Hyperhidrose oder übermäßiges Schwitzen ist eine Überaktivität der Schweißdrüsen – oft auch im Ruhezustand. Häufig tritt das übermäßige Schwitzen im Bereich der Achseln auf, aber auch Hände, Füße und Kopf gehören zu den typischen Körperregionen.

In der Fronhofklinik führen wir die sehr effektiven und gleichzeitig nebenwirkungs- und komplikationsarmen Verfahren mit Botulinumtoxin

sowie die axilläre Saugkürettage der Schweißdrüsen routinemäßig durch.
Durch die Behandlung mit Botulinumtoxin kann eine Verminderung der Schweißproduktion erreicht werden, es entsteht keine Ausfallzeit.

Dies ist der Box-Titel
Kurzinfo
Behandlungsdauer:

1 Stunde

Narkose:

Örtliche Betäubung

Klinikaufenthalt:

ambulant

Kosten:

Auf Anfrage


Schweißdrüsenentfernung – Saugkurettage

Die chirurgische Entfernung der Schweißdrüsen – die Saugkurettage – kann durch eine gezielte Absaugung erreicht werden.

Eine ähnliche Methode wie bei der Fettabsaugung, nur werden hier Schweißdrüsen dauerhaft abgesaugt.

Die Saugkurettage ist ein schonendes Verfahren das nur winzige Narben hinterlässt.

Der Eingriff erfolgt in der Fronhofklinik ambulant.

Dies ist der Box-Titel
Kurzinfo
OP-Dauer:

1 Stunde

Narkose:

Örtliche Betäubung, Tumeszenzanästhesie, Dämmerschlaf

Klinikaufenthalt:

in der Regel ambulant, 1 Tag stationär

Kosten:

auf Anfrage

Nachbehandlung:

Fadenzug: 10-12 Tage

Gesellschaftsfähig

nach 3-5 Tagen
Sport nach 2-4 Wochen