Halsstraffung Mann

Halsstraffung beim Mann

Allgemeines zum Eingriff

Der Hals ist von ungeliebten Veränderungen besonders betroffen. Mit zunehmendem Alter wirken Fetteinlagerungen und Faltenbildung hier häufig zusammen. Das sprichwörtliche Doppelkinn ist die bekannteste Erscheinung. Nicht weniger selten sind Aufpolsterungen zwischen Hals und Kinn, die den Kinnbereich besonders schlaff erscheinen lassen. Verantwortlich dafür ist häufig ein Abfall des breiten Halsmuskels.

Die Operaton für einen straffen Hals

Bei einem operativen Eingriff in der Fronhofklinik zielen wir darauf ab, dass der Kieferbogen sich wieder klar abzeichnet. Der Übergang zum Hals soll deutlich winkelförmig verlaufen, Falten sollen möglichst geglättet werden. Hierzu wird der breite Halsmuskel in eine günstigere Position gebracht. Häufig wird überschüssiges Fett abgesaugt.

Die Halsstraffung erfordert beim Operateur viel Erfahrung und besonderes Fingerspitzengefühl. Sie kann als Einzelmaßnahme erfolgen, wird aber auch häufig im Rahmen eines Facelifts vorgenommen.

Dies ist der Box-Titel
Kurzinfo
Kurzinformation zur Halsstraffung
OP-Dauer:

1-2 Stunden

Narkose:

Dämmerschlaf, Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

1-3 Tage

Kosten:

auf Anfrage

Nachbehandlung:

4-6 Wochen Kompressionsverband
Fadenzug: nach 10 – 12 Tagen

Gesellschaftsfähig

nach ca. 3 Wochen

Sport nach 3-4 Wochen
Sonnenbad, Sauna nach 2-3 Monaten