Fettabsaugung Mann

Fettabsaugung – beim Mann

Liposuktion beim Mann

Die Fettabsaugung, medizinisch Liposuktion genannt, dient keineswegs als Mittel zur Gewichtsreduktion. Vielmehr ist sie eine Methode der Körperformung.

Häufige Behandlungsbereiche beim Mann

Hartnäckige Problembereiche bei Männern befinden sich z. B. an Bauch, Flanke, Kinn oder vergrößerter Brust (Pseudogynäkomastie). Alle Bereiche die sich durch regelmäßigen Sport nicht dauerhaft reduzieren lassen, können wir in der Fronhofklinik wieder in die gewünschte Form bringen.

Wie wird die Fettabsaugung durchgeführt?

Als Standard der Fettabsaugung gilt derzeit die Tumeszenztechnik. Bei dieser Methode wird vor dem Absaugen das Gewebe mit einer Tumeszenzlösung aufgeschwemmt. In den vergangenen Jahren wurde diese Technik vielfach weiterentwickelt, um die Fettzellen möglichst schonend aus dem umliegenden Bindegewebe lösen zu können.

Bei der Vibrationstechnik verwenden wir in der Fronhofklinik ein Gerät mit einer Vibrationskanüle, die schnelle und kurze Schwingungen ausführt. Die Kombination der Tumeszenz- und der Vibrationstechnik gilt derzeit als die am meisten schonende und gleichzeitig effektivste Methode zur Fettabsaugung.

Bei der laserassistierten Fettabsaugung (LAL) wird Laserenergie dazu verwendet, um die Fettzellen zu verflüssigen. Die LAL eignet sich besonders gut für Fettabsaugungen in den Bereichen Doppelkinn, Brust, Bauch und Flanken. Durch den Einsatz des Lasers wird auch die körpereigene Kollagenproduktion stimuliert. Dies hat automatisch einen hautstraffenden Effekt zur Folge.

Dies ist der Box-Titel
Kurzinfo
Kurzinformation Fettabsaugung Mann
OP-Dauer:

je nach Region 1 – 3 Stunden

Narkose:

Örtliche Betäubung (Tumeszenzanästhesie), Dämmerschlaf

Klinikaufenthalt:

ambulant oder 1 – 2 Tage stationär

Kosten:

auf Anfrage

Nachbehandlung:

Fadenzug: keine Fäden

Gesellschaftsfähig

nach 3-5 Tagen
Sport nach 2-4 Wochen
Sonnenbad, Sauna nach 2-3 Monaten