Facelift Mann / Gesichtstraffung

Facelift beim Mann

Mit voranschreitendem Alter verliert die Haut an Elastizität. Falten entstehen. Die unter der Haut liegenden Weichteile sinken ab, überschüssige Hautpartien werden sichtbar. Stress, Umwelteinflüsse, genetische Veranlagung sowie ungesunde Ernährung und Lebensweisen z. B. rauchen begünstigen diesen Prozess.

Welche Bereiche werden behandelt?

In der Fronhofklinik können wir durch einen auf das männliche Gesicht und Hals angepassten chirurgischen Eingriff – ein Facelift – eine behutsame Verjüngung erreichen.

Wie wird ein Facelifting durchgeführt?

Abhängig vom Umfang der Maßnahmen und vom Alter des Patienten wird für das Facelifting ein möglichst schonender Weg gewählt. Dabei stehen verschiedene bewährte Verfahren zur Verfügung. Bei der Behandlung kommt es vor allem darauf an, die tiefer liegenden Weichteile in eine optimale Position zu bringen.

Eine Straffung der Haut allein führt zu keinem nachhaltigen Ergebnis. Nicht mehr benötigte Hautpartien werden erst im letzten Schritt beseitigt. Dabei wird so wenig Spannung wie möglich aufgebaut, damit das Facelifting einen natürlichen Effekt erzielt und die Persönlichkeit des Gesichts erhalten bleibt.

Dies ist der Box-Titel
Kurzinfo
Kurzinformationen Facelift
OP-Dauer:

Je nach Umfang ca. 3 Stunden

Narkose:

Örtliche Betäubung mit Dämmerschlaf, Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

In der Regel 2 – 3 Tage stationär

Nachbehandlung:

Gesellschaftsfähig nach ca. 2 Wochen
Arbeitsfähig nach ca. 2 Wochen
Sport nach 3-4 Wochen
Sonnenbad, Sauna nach 2-3 Monaten

Kosten:

Auf Anfrage