Bruststraffung

Bruststraffung

DER SCHWERKRAFT ENTGEGEN

Die weibliche Brust unterliegt in besonderem Maß dem Einfluss der Schwerkraft. Im Alter kommt es daher häufig zu einem Absinken der Brustwarze, das als unschön empfunden wird.

Mit einer Bruststraffung kann hier wirkungsvoll gegengesteuert werden. Ziel der Behandlung ist es, sich dem Zustand der jugendlichen Brust wieder anzunähern – und damit einer wohlgestalteten, pralleren Form.

VORTEILE DER BRUSTSTRAFFUNG

Deutliche Aufwertung des Brust-Ensembles
Länger anhaltende Wirkung
Optimierte Operationstechnik mit möglichst wenig Narbenbildung

BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN

Bei leichteren Fällen wird der Hautmantel rund um den Brustwarzenhof gestrafft. Die Narbenbildung bleibt hier unauffällig. Befindet sich die Brustwarze im Stehen deutlich unterhalb der Unterbrustfalte, spricht man von einer höhergradigen Erschlaffung. Auch hier gibt es Abhilfe: eine zusätzliche Straffung unterhalb der Brustwarze mit längs verlaufendem Einschnitt.

Bei der Bruststraffung liefert die Technik des „inneren BHs“ besonders langanhaltende Ergebnisse. Hier liegt die Spannung nach der Straffung nicht ausschließlich auf der äußeren Haut. Vielmehr wird die Brust durch die wirksame Einbeziehung innerer Hautschichten stabilisiert.

Bei deutlichem Alterseinfluss oder nach Schwangerschaften kann durch Implantate zusätzlich das Brustvolumen aufgebessert werden.

Für eine eingehende Beratung zu Ihrer geplanten Bruststraffung vereinbaren Sie bitte unter Tel.-Nr. 06322-9882000 einen Termin, oder kontaktieren uns per E-Mail.

Dies ist der Box-Titel
Kurzinfo
Kurzinformation zur Bruststraffung
Dauer der Behandlung

2-3 h

Betäubungsart

Örtliche Betäubung (Tumeszenzanästhesie), Dämmerschlaf (ggf. Allgemeinnarkose)

Aufenthalt

Ambulant oder 1-2 Tage stationär

Nachsorge

Gesellschaftsfähig nach 1-2 Wochen
Arbeitsfähig nach 1-2 Wochen
Kompressionswäsche für 4-6 Wochen
Sport nach 3-4 Wochen