• Fronhofallee 1 | 67098 Bad Dürkheim
  • Mo - Sa 8:00 - 18:00 Uhr
Ihre Nr. 1 Klinik
Fronhofklinik
Dr. med. Edwin J. Messer
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Kontaktieren Sie uns

Intimchirurgie

Schamlippenverkleinerung/Intimchirurgie Frau

Unzufriedenheit mit der Form der Schamlippen oder anderen Partien des Intimbereichs ist gar nicht selten. Häufig kommt es hier nach einer Geburt oder bedingt durch das Alter zu unerwünschten Veränderungen. Aber auch die naturgegebene Gestalt der Schamlippen kann Anlass für Unbehagen sein. Dies kann so weit gehen, dass Betroffene auf Saunabesuche, das Tragen von Bikinis oder sogar auf Intimkontakte verzichten. Eine ästhetische Korrektur hat meist eine deutliche Verbesserung des eigenen Körpergefühls zur Folge.

In manchen Fällen führt die Form der Schamlippen auch zu funktionellen Einschränkungen. Es kommt dann zum Beispiel beim Gehen oder bei sportlicher Betätigung zu Problemen. In solchen Fällen ist ein Eingriff erst recht unverzichtbar.

Ziel einer Schamlippenverkleinerung

Die in den meisten Fällen durchgeführte Korrektur ist die Verkleinerung der inneren Schamlippen. Hier liegen am häufigsten unerwünschte Veränderungen vor. Aber auch eine Korrektur der äußeren Schamlippen wird nicht selten gewünscht. Das Ziel des Eingriffs sind in jedem Fall ansprechende, natürlich wirkende Proportionen. Sind die äußeren Schamlippen zu schlaff, ohne dass ein Hautüberschuss vorliegt, können die Schamlippen mit Eigenfett oder Hyaluronsäure-Gel aufgepolstert werden. Sie erhalten dann eine prallere, jugendliche Form und umschließen die inneren Schamlippen wieder wunschgemäß.

Die Vorteile

  • Wiedergewinnung eines guten Körpergefühls
  • Erhöhung der Attraktivität des Intimbereichs
  • Kürzerer, in der Regel unproblematischer Eingriff
  • Weitere begleitende Korrekturen möglich

Sonstige Korrekturmöglichkeiten

Begleitend zu einer Schamlippenverkleinerung können verschiedene andere Optimierungen durchgeführt werden. Dazu zählt zum Beispiel die Möglichkeit, den Klitoris-Hautmantel zu straffen. Oft bietet sich auch eine Fettabsaugung am Schamhügel an. Dadurch gewinnt diese Partie eine flachere, glattere Form.

Der Eingriff bei der Intimchirurgie

Die Schamlippenverkleinerung ist ein vergleichsweise begrenzter Eingriff. Dabei wird eine radiochirurgische Methode angewandt, die das Gewebe besonders schont. Die Narben sind in der Regel unauffällig, häufig sind sie nach einiger Zeit gar nicht mehr zu erkennen. Obwohl das Verfahren grundsätzlich unkompliziert ist, erfordert die Schamlippenverkleinerung besonders viel Erfahrung. Nur ein routinierter Operateur kann ein optimales Ergebnis erzielen.

Manchmal noch ein Tabuthema

Auch wenn so mancher über das Thema nicht gerne redet: Ästhetische Korrekturen im Intimbereich sind genauso gerechtfertigt wie in anderen Körperregionen. Wenn Sie den Wunsch nach einer Korrektur im Intimbereich verspüren, erhalten Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch Aufklärung über sämtliche Möglichkeiten. Dabei wird ganz besonders auf die Wahrung Ihrer Intimsphäre geachtet. Das gilt selbstverständlich auch für einen möglichen Eingriff.

Informationen zur Intimchirurgie

ca. 45-90 Minuten

Lokale Betäubung oder Dämmerschlaf (ggf. Allgemeinnarkose)

Ambulant, auch stationär 1 Tag

  • Gesellschaftsfähig: gleich
  • Arbeitsfähig nach 1-2 Wochen
  • Sport nach 2-4 Wochen
  • Sonnenbad, Sauna nach 2-4 Wochen

Auf Anfrage